3D-Metalcast

& Design

Hier werden zwei Herstellungsarten mit völlig unterschiedlichem Character angeboten:

Für perfekt gedruckte Teile bietet sich der Direktdruck im Metallsinterverfahren oder für Plastikobjekte das Fused Filament Fabrication (FFF). Für Objekte die in diesem Verfahren geruckt werden stehen u.a. folgende Materialien zur Verfügung: Edelstahl, Silber 925, 18 und 24K Gold, Platin, Bronze und Kupfer mit verschiedenen Platierungen aus Gold oder Rhodium.

Wer den Charme des handgearbeiteten liebt kann Modelle wählt die Modelle, die durch Schmelzen im Wachsausschmelzverfahren gemacht sind. Hierzu werden zuvor modelle als Negativform gearbeitet die dann mit Metalclay gefüllt werden, Durch einen mehrstufigen Trocknuns- und Brennprozess entsteht das fertige Modell. Dieser Proszess lehnt sich sehr stark an die Arbeitsweise der Metallherstellung aus der Bronzezeit an und verleiht den Objekten einen ausgeprägten handgearbeiteten Charakter. Sie haben also die Wahl zwischen der Perfektion aus computergesteuerten Maschinen und wundervoller Handarbeit. Da beides in vielen Modellen auch beliebig kombiniert werden kann, können Sie Schmuckstücke tragen, welche die gesamte Geschichte der Metallherstellung repräsentiert

Die Erfindung der Bronze-Modelliermassen öffnet neue Horizonte in der Herstellung von Objekten aller Art aus diesen wundervollen, schon aus der Bronze-Zeit bekannten Materialien. Vielleicht wurde die hier vorgestellte Technik schon damals angewendet und ist jetzt nur wieder entdeckt worden. Druch verschiedene Legierungen werden sehr schöne Oberflächen erzielt, die von Gold bis Silber viele Variationen erlauben. Außerdem lassen sich schöne Melange-Töungen erzielen, die im normlaen Guss nicht erreicht werden können.

Brennen von Metalclay.

Bronze-Clay Brennkurve

Heizen Sie den Ofen in 420 Minuten auf 840° C und bleiben Sie für ca. 240 Minuten auf dieser Brenntemperatur. Objekte die dicker als 5 mm sind sollten länger ( 5-8 Stunden ) auf  840°C

gebrannt werden. Danach ist der Brand beendet und das Objekt kann im Ofen auf Raumtemperatur abkühlen. Wenn die Temperatur unter 500°C gefallen ist, könnte es eventuell auch mit geeignetem Werkzeug aus der Brennkammer entnommen, und bei Raumtemperatur ausgekühlt werden. Die Aktivkohle kann für den nächsten Brand wieder verwendet werden.

Copper-Clay Brennkurve

Heizen Sie den Ofen in 120 Minuten auf 900-927° C und bleiben Sie für ca. 120 Minuten auf dieser Brenntemperatur. Objekte die Dicker als 2 mm sind sollten länger ( 3-6 Stunden ) auf  927°C

gebrannt werden. Danach ist der Brand beendet und das Objekt kann im Ofen auf Raumtemperatur abkühlen. Wenn die Temperatur unter 500°C gefallen ist, könnte es eventuell auch mit geeignetem Werkzeug aus der Brennkammer entnommen, und bei Raumtemperatur ausgekühlt werden. Die Aktivkohle kann für den nächsten Brand wieder verwendet werden.